Chemotherapie Zyklus III – Tag 8

Bleomycin die Vorletzte in der Tagesklinik und dazu vor allem die Präparate gegen die Nebenwirkungen der Cytostatika haben mich halbwegs wieder ins „normale“ Leben zurückbefördert, es ist mir nur mehr „klein wenig“ übel, die Fingerspitzen spüre ich auch wieder ein bisschen, dafür beginnt sich die Mundschleimhaut wieder langsam zu verabschieden… naja ich kenne das eh alles schon und hoffe, dass dies nun nicht schlimmer wird, als in den beiden vorangegangenen Zyklen….

Chemotherapie Zyklus III – Tag 6

Tja, Sonntag oder der 2. Tag, außer ausruhen, schlafen und mit der Übelkeit und ganzkörperlichem Ausgelaugtheitsgefühl zu kämpfen war nicht drin….

Aber da es hoffentlich so bleibt, wie bei den ersten beiden Zyklen, werde ich mich hoffentlich rasch wieder erholen, wenn ich auch merke, dass der Körper jedes mal mehr darunter leidet… 🙁

Chemotherapie Zyklus III – Tag 5

So nun bin ich wirklich froh, dass der 3. stationäre Zyklus vorüber ist, habe heute den Venflon Nummer 4. gebraucht 🙁 aber es war erträglich..
Bin gut nach Hause gekommen und gottlob Klimagerät kann ich die 30,9° C „kalte“ Wohnung auf halbwegs erträgliche Grade hinunterkühlen….

Es geht mir den Umständen entsprechend, bin jetzt erstmals am ausruhen und relaxen.. ach ja, nach dem 3. Zyklus fallen wieder die noch vorhandenen Haare am Körper aus, habe ich gerade bemerkt, am Kopf waren gottseidank eh noch keine neuen vorhanden 🙂

Chemotherapie Zyklus III – Tag 4

Tja zu viel hoffen soll man nie, aber auch nicht die Hoffnung aufgeben 🙂

Leider hat sich die Hoffnung mit dem nicht erforderlichen 3. Venflon nicht erfüllt und ich brauchte heute wieder einen neuen… ich sage oder hoffe jetzt nichs… *fg*

Morgen darf ich nach der Therapie nach Hause, die Entlassungspapiere liegen schon bereit..