Archiv der Kategorie: Alltag

Hedgefonds-Chef: Die Welt ist verrückt geworden und das System kaputt

Woher kommt der Blödsinn, von unseren Ami Freunden ☹️👎

Ray Dalio, Milliardär und Chef des weltgrößten Hedgefonds Bridgewater, hat einmal mehr das massive Gelddrucken der führenden Notenbanken scharf kritisiert. Es vergrößere die Ungleichheit zwischen Arm und Reich enorm und treibe die Kurse von Aktien und Anleihen in die Stratosphäre. Dieses System funktioniere für viele Menschen nicht mehr.

Quelle: Hedgefonds-Chef: Die Welt ist verrückt geworden und das System kaputt

Von Inskription bis Intervention: Helikoptereltern landen an den Unis

Ob diesen Eltern bewusst ist, was sie anrichten?🤔

Wenn Mama und Papa mit an die Uni kommen: Noch sind überengagierte Eltern an den heimischen Unis und Fachhochschulen eher eine Randerscheinung, sie werden aber deutlich präsenter. Auch an der Uni Innsbruck kennt man das Phänomen. Ihren Kindern tun sie damit nichts Gutes, warnen Experten.

Quelle: Von Inskription bis Intervention: Helikoptereltern landen an den Unis

Tag eins nach dem Crash: Wer braucht heute noch ein Festnetz?

Wenn man Milliarden in 5G Ausbau und Werbung investiert, bleibt halt kein Geld für ein Backup-System des Festnetzsystems übrig, aber wer braucht schon Notfallnummern? ☹️

Mehrere Stunden war das Telefonnetz von A1 am Montag österreichweit tot. Es gibt banalere Gründe nachzudenken, wie ein derartiger Notfall verhindert und wie auf ihn besser regiert werden kann.

Quelle: Tag eins nach dem Crash: Wer braucht heute noch ein Festnetz?

Schlafstörungen: Warum wacht man nachts immer zur selben Zeit auf?

Ich höre es eh schon immer ticken 😎

 

Wer nachts immer zur gleichen Zeit aufwacht, erhält laut der Traditionellen Chinesischen Medizin eine wichtige Botschaft seines Körpers. Der Schlafmediziner Dr. Feld erklärt im Interview, was es mit dieser sogenannten Organuhr auf sich hat.

Quelle: Schlafstörungen: Warum wacht man nachts immer zur selben Zeit auf? – FIT FOR FUN

Geisterstrom: 364 Millionen Euro fürs Nichtstun

Man hätte mit 3,23 tWh vielleicht auch Öko-Wasserstoff produzieren können? 🤔

Schleppender Ausbau, überlastete Netze: Im ersten Quartal 2019 zahlte die Bundesnetzagentur rund 364 Millionen Euro an Betreiber von Windkraftanlagen – für Strom, der nie produziert wurde. Das Phänom

Quelle: Geisterstrom: 364 Millionen Euro fürs Nichtstun