Ryanair, Easyjet & Co.: Warum der Billigflugmarkt an seine Grenzen stößt

600.000 Euro Verlust pro Tag, unglaublich!

Einst buhlten Billigfluglinien um besonders sparwütige Kunden, nun müssen die Preisbrecher selbst sparen. Die Low-Cost-Anbieter drosseln ihre Expansion. Was sind die Folgen?

Quelle: Ryanair, Easyjet & Co.: Warum der Billigflugmarkt an seine Grenzen stößt

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.